Zum Inhalt springen
Titelfoto: FRAMING AGNES

Die 24. Queerstreifen:
Erwachsenwerden von Argentinien bis Australien

Ihr habt abgestimmt! Der Lieblingsfilm in diesem Jahr ist »Invisible: Gay Women in Southern Music«! Das Kinderkurzfilmprogramm »Alle sind anders« kam auch sehr gut an!

Leider hatten einige verkehrt herum abgestimmt – sie meinten die 6 wäre die beste Note. Das hatten wir bei der Auswertung korrigiert, wenn es dementsprechende Kommentare gab (»ein super Film« und eine 6 passt einfach nicht zusammen).

Hier eure Kommentare zu den Queerstreifen als solches, die weiteren stehen direkt unter den Filmen.

das plakat ist so wunderschön und der mensch darauf auch


Ich liebe euch!


Ah, habe eben die Notenbewertung falsch herum gemacht. Falls es zu korrigieren ist, so war es gemeint.


Die Platzkarten sind super!


Tolle Filmauswahl, tolle Festivalatmo, schönes Kino – danke ans ganze Queerstreifenteam!


Ausgewogenes , interessantes Programm! Wieder sehr schön!


Ihr seid toll


Platzkarten finde ich toll.
Schade das 5er Karten und Dauerkarten nicht online gekauft werden konnten.


Ihr seid super ! Danke für die Queerstreifen


Ein super tolles Programm zusammengestellt.
Herzlichen Dank!


Vielen Dank für die vielen tollen Filme, ich war anlässlich Eurer tollen Filmauswahl von Hamburg gekommen, um dann auch Freunde zu besuchen.

Bis nächstes Jahr.
Nico Tillmann


Ich macht eine super Arbeit! Danke dafür! Jedes Jahr freue ich mich schon auf den sonst so trüben November


Danke für eure Arbeit


Danke für eure Arbeit und Vergnügen, die ihr immer wieder in die Queerstreifen für uns steckt. Dokumentationen sind wunderbar kraftvoll und ein Muss!!!


DANKE! TOLL, DASS SITZPLÄTZE RESERVIERBAR SIND – DAS NIMMT DEN STRESS AUS DEM EINGANGSBEREICH.
LEIDER KOMMEN RELATIV VIELE ZU SPÄT – DAS NERVT!
DANKE, DASS IHR DAS JEDES JAHR AUFS NEUE STEMMT!


Danke danke danke


Wie toll, dass ihr dieses wunderbare Festival schon so viele Jahre auf die Beine stellt. Ein Dokumentarfilm über die Queerstreifen zum oder übers 25. Jubiläum fänd ich großartig.
Ich freu mich schon auf nächstes Jahr!


Tausend Dank für eure Arbeit, fürs Organisieren. Es tut total gut, mal so viel Queeres in so kurzer Zeit präsentiert zu bekommen!


Das Angebot und die Filme die ich gesehen habe fand ich dieses Jahr hervorragend und freue mich schon auf nächstes Jahr.
Ein großes Lob an die Organisatoren*innen.


Ich hätte mir den Film ,Wet Sand, auch gewünscht


Tolles und vielseitiges Programm. Danke für euer Engagement.


Schöne Zusammenstellung der Filme! Vielen Dank für eure Arbeit und ein tolles filmreiches Wochenende!


Bitte für nächstes Jahr einen Spielfilm mit Lesben über 30 Jahren, der sich nicht ums Coming-out dreht. Wenn es keinen passenden neuen gibt, auch gerne ein Highlight aus vergangenen Jahren.


Schönes Festival, sehr vielseitig!


Gut gemacht!


Einfach ein schönes Event!

Und gerade Nelly und Nadine und Rex Gildo lassen mich nochmal ganz dankbar werden, dass viele Repressionen inzwischen gefallen sind.

Euch nochmal vielen Dank für euer Engagement, ich freue mich auf das Silberne!


Excellent LGBT movies festival! All the best compliments on organizing committee. Everything was absolutely perfect! Thanks a lot for your effort!


Liebes Team,
ihr habt Großartiges geleistet und gerade die Münster(nahen) Eigenproduktionen waren sensationell! Ich danke Euch auch dafür, dass wir im Nebenan sitzen konnten, wo es ruhig war und man eben schnell was essen konnte, mit dem Dauerkartenerlebnis war kaum Zeit dafür, etwas zu bestellen und auch noch zu essen. Ich freue mich jetzt schon auf die Nr. 25 und schaffe es bis dahin hoffentlich ein paar Mal in den Queer Monday.
Liebe Grüße
Elisabeth


Danke für die tolle Veranstaltung!!! ❤️


Wenn ich mir das Durchschnittsalter der Queerstreifen Besuchenden anschaue, scheint mir der Großteil die Phase des „Coming-of-Age“ hinter sich zu haben. Zumindest mir geht es so, daher hat der diesjährige Schwerpunkt nicht so meinen Geschmack getroffen und ich habe mir weniger Filme als üblich angeschaut.
Online-Buchung und feste Sitzplätze fand ich gut. So konnte man entspannt zu den Plätzen gehen und musste nicht „voran stürzen“ um ein paar gute, zusammenhängende Plätze zu ergattern 🙂


Die Platzkarten haben mir gut gefallen. Leider wurde nicht auf den Ausgang über den Notausgang hingewiesen, wenn es im Foyer voll war


Macht weiter so! Es leben die Queerstreifen!

Unser Festivaltrailer

Liebe Stars und Stern*chen,

es ist uns eine große Freude, euch auch dieses Jahr wieder jede Menge brandneue lesbische, schwule und queere Filme aus aller Welt zu präsentieren.

Und dabei zeigen sich die Queerstreifen jugendlicher denn je: Unser diesjähriger Schwerpunkt ist das Thema Coming of Age, also der meist eher beschwerliche Prozess des Erwachsenwerdens queerer Menschen. Filme aus ganz unterschiedlichen Ländern – von Argentinien bis Australien – demonstrieren, wie Schwule, Lesben und Transmenschen die heiklen Jahre als Teens und Twens meistern:

  • So teilen in unserem berührenden Eröffnungsfilm INTO MY NAME vier italienische Transjungs ihre Erfahrungen und geben sich gegenseitig Halt. Diesen Film widmen wir Malte C., dem jungen Transmann, der am Rande des CSD Münster gewaltsam angegriffen wurde und später seinen Verletzungen erlag.
  • Das packende französische Milieudrama BESTIES gewährt einen Blick in die tristen Banlieues von Paris. Nedjma und Zina verlieben sich, aber sie gehören verfeindeten Gangs an …
  • In der australischen Produktion LONESOME flüchtet der junge Casey von seiner Kleinstadt in die Metropole Sydney. Ist er schon bereit für eine feste Beziehung?
  • In dem argentinischen Jugendfilm SUBLIME verguckt sich der Teenager Manu in seinen besten Freund Felipe. Bislang waren beide hetero, aber im Gefühls-Chaos scheint alles möglich …
  • In der mitreißenden finnischen Produktion GIRLS GIRLS GIRLS treffen zwei beste Freundinnen auf eine ehrgeizige Eiskunstläuferin, die ihr Leben ordentlich durcheinanderwirbelt.
  • Skurril geht es in der US-Tragikomödie POTATO DREAMS OF AMERICA zu. Für die russischen Migrant*innen Potato und seine Mutterlässt der amerikanische Traum lange auf sich warten …

Darüber hinaus blicken die Queerstreifen mit einem halben Dutzend Dokumentarfilmen zurück auf die bunte nicht-heterosexuelle Historie in Münster, Deutschland und der Welt: FRAMING AGNES, NELLY & NADINE, VORURTEIL UND STOLZ, WIR WAREN EIGENTLICH KLEINE STARS!, READY FOR RANSOM, MÜNSTER 1972! und REX GILDO – DER LETZTE TANZ.

Eine Eröffnung mit „Tanz Münster“ und anschließendem Sektempfang, das Kinder- und
Familienprogramm „Alle sind anders“ sowie eine Kurzfilmrolle runden die Queerstreifen ab.

Wie in den vergangenen Jahren laden wir alle Gäste ein, jeden besuchten Film zu bewerten – nun erstmals ausschließlich digital. Bitte achtet auf die QR-Codes im Kinofoyer oder die Links auf unserer Website. Als Anreiz winkt ein Festivalpass für die Queerstreifen 2023.

Last, but not least möchten wir den Unternehmen, Vereinen, Initiativen und Gremien danken, ohne deren finanzielle Unterstützung unser Festival nicht möglich wäre.

Das Queerstreifen-Team wünscht anregende Unterhaltung!

PS: Save the date: Die 25. Queerstreifen finden vom 2. bis zum 5. November 2023 statt.

Grußwort der Staatsministerin Claudia Roth MdB anlässlich der 24. Queerstreifen

Foto: Kristian Schuller

Die filmische Sichtbarkeit queerer Lebensweisen ist wichtig – deshalb fördert BKM den Verband der unabhängigen queeren Filmfestivals in Deutschland, QueerScope, und damit auch das queere Filmfestival Queerstreifen als Teil dieser Kooperation.

Bereits zum 24. Mal dürfen Sie sich in Münster auf ein wortwörtlich vielfältiges Filmprogramm und zahlreiche Veranstaltungen zum queeren Film freuen. Darauf können Sie stolz sein!

Vor allem aber feiert das Filmfestival Queerstreifen mit seinem Programm eins: guten Film – für eine diversere Leinwand, eine Leinwand jenseits von Geschlechterstereotypen und -klischees, die so vielfältig, queer und bunt ist wie das Leben selbst.

Ich danke dem engagierten Festivalteam und wünsche allen Besuchern und Besucherinnen neue inspirierende Filmerlebnisse.

Claudia Roth MdB
Staatsministerin für Kultur und Medien

Nachdem das Heft gedruckt wurde, gibt es folgende Änderung(en):

„Între revoluții“ hat deutsche, statt englische Untertitel!

„Polarized“ läuft nun statt in der OF mit deutschen Untertiteln!

Das Queerstreifen 2023 Programmheft zum Download
Es liegt im Cinema und anderen Stellen aus

Das Programm der 25. Queerstreifen als Trailer

Auch in diesem Jahr …

… gelten die Neuerungen, die wir zu Corona eingeführt hatten: :

  • Alle Vorstellungen sind mit Platzkarten (festen Plätze).
  • Bei vollem Foyer müsst Ihr den Saal über den Notausgang verlassen.
  • Es wird keine analogen Abstimmzettel („Filmbewertungen“) mehr geben – die Abstimmung läuft digital.

Eintrittspreise

· Vorverkauf bis Mi 1. Nov.: 6,50 €
· ab Do 2. Nov.: 8,00 €
· »Alle sind anders«: 5,00 €

· 5er-Karte (5,50 €/Karte): 27,50 €
· Dauerkarte* (4,00 €/Karte): 72,00 €

#IchBinArmutsbetroffen kostenloses Ticket² für armutsbetroffene Menschen mit Münster-Pass (²kann nur persönlich direkt an der Kinokasse abgeholt werden – solange Vorrat reicht)

Reservierungen können nur zu dem gerade gültigen Eintrittspreis abgeholt werden.

Der Verkauf der Tickets läuft über das Cinema (siehe unten). Bei Problemen mit den Tickets helfen die Euch gerne weiter.

*Leider können die Dauerkarten weder online bestellt noch eingelöst werden.

Ort

CINEMA & Kurbelkiste
Warendorfer Str. 45
48145 Münster
Tel. 0251 30300
www.cinema-muenster.de

Karte vergrößern

Folgt und liebt uns …

 

Queerstreifen News Wir verschicken monatlich Emails mit den queeren Filmen im Cinema. Hier kann man sich dafür anmelden. Die Adresse geben wir selbstverständlich nicht weiter. Man kann sich auch jederzeit wieder abmelden und dann wird die Adresse sofort gelöscht.